Myocardszintigraphie

Startseite Nuklearmedizin Szintigraphie Brustraum Herz

Eine Myokardszintigraphie ist ein nuklearmedizinisches Untersuchungsverfahren, das je nach Durchführung Informationen über Vitalität und Funktion des Herzmuskels oder Durchblutungs-Verhältnisse bringt.

Bei der Herzszintigraphie müssen Patienten nüchtern kommen, und 12 Stunden vor der Untersuchung darf kein Koffein konsumiert werden (Wasser und Medikamente sind jedoch erlaubt); ausgefüllten Fragebogen

Die Untersuchungen bestehen aus drei Phasen:
In der Vorbereitungsphase wird die radioaktive Substanz speziell für jeden Patienten hergestellt und dann verabreicht (zumeist intravenös).
Die technische Phase umfasst die Durchführung von Szintigraphie, SPECT oder PET-Messung inklusive Bildauswertung. Die Informationsphase (fachärztliche Befundung) schließt den Vorgang ab.

Sie erhalten eine minimale Menge einer radioaktiven Substanz (Radiopharmakon) mit kurzer Halbwertszeit. Nach 20 -240 Minuten ist diese genügend im Zielorgan angereichert und die Untersuchung kann durchgeführt werden.

Einige Krankenkassen erstatten Ihnen die Kosten einer Untersuchung zurück:
SVA
KFA
BVA

Heart Care Center

Bei Verdacht auf eine koronare Herzerkrankung sorgen wir in nur wenigen Stunden für eine sichere Diagnose. Dabei arbeiten wir mit den neuesten, wissenschaftlich etablierten und zugleich schonendsten Technologien.

Im Falle einer unklaren Situation oder bei atypischem Brustschmerz unterstützen wir Ihren Kardiologen durch weiterführende bildgebende Diagnostik zur Planung notwendiger therapeutischer Schritte.

Radiology Center - Heart Care Center