Interventionelle Radiologie

Die interventionelle Radiologie ist ein relativ junges Teilgebiet der diagnostischen Radiologie und stellt den therapeutischen Arm des Faches diagnostische Radiologie dar. Bei der Interventionellen Radiologie werden unter Bildsteuerung (Ultraschall, CT, MRT und Angiographie) therapeutische Eingriffe beispielsweise im vaskulären (z. B. periphere arterielle Verschlusserkrankung) und biliären System (z. B. tumoröser Verschluss des Gallengangsystems) sowie in parenchymatösen Organen (z. B. Radiofrequenzablation von Lebermetastasen) vorgenommen.

  • Angiographie Becken-Bein-Arterien
  • Schmerztherapie Wirbelsäule
  • Biopsie Brust
  • Biopsie Leisten-Lymphknoten
  • Angiographie Hüfte
  • Angiographie Beine
  • Arthrographie Hand
  • Arthrographie Schulter
  • Biopsie Lunge
  • Angiographie Herz
  • MRT basierte Fusion TRUS Biopsie
  • Biopsie Lymphknoten
  • Drainage Peritoneum
  • Biopsie Pankreas
  • Biopsie Nieren, percutantes Nephrostoma
  • Chemoembolisation
  • Biopsie Leber
  • Biopsie Knochen
  • Schmerztherapie Halswirbelsäule
  • Biopsie Lymphknoten
  • Biopsie Schilddrüse
  • Schmerztherapie Lendenwirbelsäule