Sonographie

Die Sonographie ist die Anwendung von Ultraschall zur Bildgebung. Die Ultraschallwellen werden mit piezoelektrischen Kristallen im Schallkopf erzeugt und gemessen. Die unterschiedlichen Gewebe des menschlichen Körpers reflektieren und streuen Schallwellen (zB Leber oder Harnblase) unterschiedlich stark; aus den reflektierten Signalen werden Bilder (z.b Bauch Ultraschall) berechnet. Treffen die Ultraschallwellen auf eine sich bewegende Fläche (wie etwa Blutkörperchen im Fluss), so werden sie mit veränderter Frequenz reflektiert (= Doppler-Effekt).

Mit einer sogenannten Doppler-Sonographie können sowohl Flussrichtung als auch Flussgeschwindigkeit des Blutstromes in Blut Gefäße bestimmt werden. Auch die Beweglichkeit von Organen, Gelenken und Sehnen kann unter aktiver Mithilfe der Patienten in Echtzeit dargestellt und beurteilt werden.

Die Ultraschalluntersuchung kommen ohne Röntgenstrahlung aus, sie können daher auch bei Schwangeren und Kindern bedenkenlos eingesetzt werden. Selbstverständlich können Sie Ihre Sonographie Untersuchung auf Wunsch wahlweise von Dr. Sailer oder Dr. Peloschek (alle Organe) oder Dr. Hoffmann (Schilddrüse, Elastographie) durchführen lassen.

  • Dopplersonographie Becken-Bein-Arterien
  • Vaginalsonographie
  • Sonographie Uterus
  • Sonographie Abdomen
  • Sonographie Schulter
  • Elastographie Schilddrüse
  • Restharnbestimmung
  • Sonographie Hoden
  • Sonographie Skrotum
  • Sonographie Prostata
  • Sonographie Harnblase
  • Sonographie Nieren
  • Sonographie inkl. Elastographie
  • Sonographie Inguinal
  • Sonographie Lymphknoten
  • Sonographie Brust
  • Sonographie Hernien
  • Sonographie Nieren
  • Sonographie Hals
  • Sonographie Carotis
  • Sonographie Speicheldrüse
  • Sonographie Schilddrüse
Nur mit Ultraschall Wellen werden in der Sonographie bewegte Bilder generiert. Mithilfe des hochauflösend Schallkopf und Schwerwellen- Elastographie können krankhafte Veränderungen (Entzündungen, Krebserkrankungen, Schilddrüsenknoten) mit hoher Genauigkeit erkannt und zugeordnet werden.

Unter Sonographie (auch Echographie oder umgangssprachlich Ultraschall Sonographie) versteht man die Anwendung von Ultraschall als bildgebendes Verfahren zur Untersuchung von organischem Gewebe (Schilddrüse, Leber uvm.) in der Medizin und Veterinärmedizin sowie von technischen Strukturen. Ultraschall kann gefahrlos auch bei Schwangeren und Kindern zur Darstellung innere Organe, und auch des Magen Darm Traktes (Appendizitis, Blinddarmentzündung) eingesetzt werden. Jedoch Luft, Gas und Knochen beeinträchtigen die Möglichkeiten der Ultraschalluntersuchung. undurchdringbare Hindernisse für dieses Verfahren.

Die Ultraschallwellen werden in der Sonographie mit piezoelektrischen Kristallen in einem Schallkopf erzeugt und gemessen. Die unterschiedlichen Gewebe des menschlichen Körpers reflektieren und streuen Schallwellen unterschiedlich stark; aus den reflektierten Signalen werden Bilder berechnet Sonographie Wien. Treffen die Ultraschall Wellen auf eine sich bewegende Fläche (wie etwa Blutkörperchen im Fluss), so werden sie mit veränderter Frequenz reflektiert (= Doppler-Effekt). Luft, Gas und Knochen bilden undurchdringbare Hindernisse für diese Technik.

Mit einer sogenannten Duplex-Sonografie können sowohl Flussrichtung als auch Flussgeschwindigkeit des Blutstromes innerhalb eines Blut Gefäße bestimmt werden. Auch die Beweglichkeit von Organen, Gelenken und Sehnen kann unter aktiver Mithilfe der Patienten in Echtzeit als Bild dargestellt und beurteilt werden.

Ultraschalluntersuchungen kommen ohne Röntgenstrahlung aus, sie können daher auch bei Schwangeren und Kindern bedenkenlos eingesetzt werden.

Im Radiology Center werden folgende Ultraschalluntersuchungen durchgeführt:

  • Abdomensonographie: Leber, Gallenblase, Pankreas, Milz, Nieren, Harnblase, Prostata, Uterus, Eierstöcke
  • Oberflächennahe Sonographie für „kleine Organe“ (englisch: „Small Parts“): Lymphknoten, Schilddrüse, Hoden, Gelenke, Muskeln, Brust
  • Doppler-Sonographie: Carotis (Halsschlagader), Aorta, Beinarterien, Venen

Nein, wenn Sie einen Knoten in ihrer Brust tasten, dann kommen sie direkt zu uns. Sonst benötigen wir zur Durchführung der korrekten Untersuchung jedoch eine ärztliche Fragestellung.

Nein, Sie brauchen für eine Untersuchung keine Bewilligung eines Chefarztes.

Bei Brustuntersuchungen an jungen Frauen oder bei der Diagnostik von Zysten wird die Sonographie oft als alleinige Untersuchung angewendet. Weiteres stellt sie eine wichtige Ergänzung bei jeder Mammographie und eine Methode der ersten Wahl bei Untersuchungen zwischen geplanten Mammographien dar.