NEU: Rückrufservice! Hier anklicken. 🙂

Das Radiology Center liegt direkt vis-à-vis der renommierten Geburtenklinik und Frauengesundheitszentrum „Goldenes Kreuz“ und ist mit der renommierten „Wiener Privatklinik“ unterirdisch verbunden, legt jedoch besonderen Wert darauf zu betonen, dass es ein von diesen Institutionen unabhängiges Unternehmen ist, und auch seit Jahrzehnten von vielen Tausenden ambulanten Patienten aus ganz Wien, Niederösterreich, Burgenland und der ganzen Welt frequentiert wird.

Beruhigt durchs Leben gehen …

Mit neuem Namen hat sich die ehemalige Röntgen-Ordination an der Wiener Privatklinik in der Lazarettgasse niedergelassen. Einmalig für Wien wird hier modernste Technik und Fachexpertise am neuen Standort vereint. Das gab es bisher nur in der Universitätsklinik. Informieren Sie sich über das breite Angebot dieser Einrichtung und das Service einer optimal geführten Facharzt-Praxis.

Das Wohlbefinden unserer Patienten ist uns ein zentrales Anliegen. Zu unseren täglichen Aufgaben zählen wir, Ihnen Gewissheit und Klarheit über den Stand Ihrer Gesundheit zu liefern. Dazu stehen uns innovative Medizintechnikgeräte neuester Generation zur Verfügung, die es uns ermöglichen, spezielle Untersuchungsmethoden anzuwenden.

Digitales Röntgen: Multix Fusion

Das Multix Fusion ist ein volldigitales Röntgengerät für konventionelle Röntgenaufnahmen, wie Lungenröntgen oder Knochenaufnahmen aller Körperregionen. Die digitale Aufnahmetechnik ermöglicht einen extrem schnellen Untersuchungsablauf. Die Körperinformation wird hierbei von digitalen Detektoren, die mit minimaler Strahlendosis auskommen, erfasst, extrem schnell umgewandelt und für die Befundung angezeigt. Es müssen keine Filme mehr belichtet und langwierig entwickelt werden. Die digitale Detektortechnologie liefert gestochen scharfe Bilder, die vor allem für die Beurteilung von orthopädischen Aufnahmen, wie Gelenke- oder Wirbelsäulenaufnahmen essentiell sind.

Durchleuchtung: Luminos Fusion

Bei einer Röntgendurchleuchtung verfolgt der Arzt funktionelle Abläufe im Körper kontinuierlich auf einem Bildschirm. Während dessen kann er Serienaufnahmen oder Videos der untersuchten Region erstellen. Eine Röntgendurchleuchtung kommt dann zum Einsatz, wenn Bewegungsabläufe, wie die Schluckbewegung im Hals beobachtet werden muss oder die Innenwände von Magen- und Darmabschnitten mittels Kontrastmittel dargestellt werden müssen.

Das Luminos Fusion ist ein innovatives Kombinationsgerät, mit dem einerseits konventionelle Röntgenaufnahmen erstellt werden können und andererseits im Bedarfsfall gleichzeitig Röntgenvideos aufgenommen werden können. Sie als Patient bekommen zwei sonst unterschiedliche Untersuchungen nahezu gleichzeitig, ohne den Raum wechseln zu müssen.

Magnetresonanztomographie: MAGNETOM ESSENZA 1,5 T

sm17859_MR_07Die Magnetresonanztomographie (MRT) ist ein Schichtaufnahmeverfahren, das immer dann zum Einsatz kommt, wenn Strukturen und Funktionen der Körperorgane dargestellt werden sollen. Eine Vielzahl an Bildern wird bei der MRT mittels eines Magnetfeldes und hochfrequenter Radiowellen, also keine Röntgenstrahlen, aus allen Körperbereichen und entlang allen Körperachsen gewonnen werden, die eine exakte Beurteilung krankhafter Organveränderungen ermöglichen.

Innovative Hard- und Softwarelösungen des MAGNETOM ESSENZA ermöglichen individuelle Scanstrategien, abgestimmt auf den jeweiligen Patientenzustand. Deutlich verkürzte Untersuchungszeiten bei exzellenter Bildqualität in einem einzigartig kurzen Tunnel unterstützt unser Konzept, unseren Patienten möglichst schonende, aber hochqualitative Untersuchungen anzubieten.

Szintigraphie: SPECT Symbia Intevo TM

SH_MI_37102_13Die Szintigraphie gehört zu den nuklearmedizinischen Untersuchungen, für die eine radioaktive Substanz verabreicht wird und mit einem anschließenden Scan die Anreicherung dieses Materials in bestimmten Organen und Gewebe des Körpers gemessen wird. Die gespeicherte Menge des Radionuklids gibt Aufschluss über den Stoffwechsel dieser Organe oder deren Funktion. Diese Methode eignet sich zur Lokalisation von Entzündungsherden, z.B. im Skelett, aber auch zur Messung und Darstellung der Herzmuskeldurchblutung, der Nierenfunktion und des Hirnstoffwechsels.
Das Symbia Intevo TM ist so konzipiert, dass die Untersuchungen mit einer möglichst kleinen Menge an radioaktivem Material mit extrem schnellen Messungen durchgeführt werden können und dennoch eine enorm hohe Gewebedifferenzierung möglich macht. Diese diagnostische Information lässt eine zuverlässige Interpretation durch den Arzt zu und bietet die Basis für schnelle Therapieentscheidungen.

Positronen- Emissionstomographie: Biograph 16 TP

sm20832_MI_08Die Positronen- Emissionstomographie (PET) ist ein modernes nuklearmedizinisches Verfahren, das vor allem in der Tumordiagnostik zunehmend an Bedeutung gewinnt. In Kombination mit einem Computertomographen (PET-CT) können nach einer Injektion von schwach radioaktiv markierten Substanzen biochemische und physiologische Abläufe in den Körpergeweben dargestellt werden. Der gleichzeitig durchgeführte CT liefert Zusatzinformationen, die eine exakte und sichere Lokalisierung von auffälligen Arealen im Körper gewährleisten.

Die innovative Bauart des Biograph 16 TP True V macht es möglich, dass in einer Sitzung große Körperregionen dreidimensional und in sehr kurzer Zeit aufgenommen werden können. Dies hat den großen Vorteil, dass dafür nur kleine Mengen an radioaktiv markierten Substanzen notwendig sind, ohne die Bildqualität zu beinträchtigen. Gerade bei häufigen Kontrolluntersuchungen sind geringe Strahlung und kurze Zeiten von großer Bedeutung für den Patienten.

Durch einen zusätzlichen vierten Detektorring (extended axial field of view) ist die Empfindlichkeit dieses PET/CT im Vergleich zu allen anderen am Markt verfügbaren Systemen um etwa 75% besser, d.h. die Untersuchungen können viel schonender (weniger Strahlung, schneller) durchgeführt werden.